Aktuelle Zeit: Mo 23. Jul 2018, 06:13

Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon Shiva » Di 10. Feb 2009, 16:05

Tierheim: Auflagen werden gelockert

Steuerrabatt für Tiere, die den Wesenstest bestanden haben: So sollen Halter von Kampfhunden künftig nur noch 90 Euro Hundesteuer bezahlen - nicht mehr den erhöhten Satz von 600 Euro.
Hier sehen Sie die verschiedenen Rassen. http://www.abendblatt.de/gallery/galler ... mpfhund/s/

Von Ulrich Gaßdorf

Hamburg denkt in der Hundepolitik um: Kampfhunde aus dem Tierheim Süderstraße, die einen Wesenstest bestanden haben, sollen fortan leichter vermittelt werden können.

So soll für diese Tiere, bei denen laut Hundegesetz die Gefährlichkeit stets vermutet wird, nicht mehr der erhöhte jährliche Steuersatz von 600 Euro gelten. Die Halter müssen nur noch 90 Euro Hundesteuer bezahlen - eine Summe, die auch für einen Dackel oder Golden Retriever gilt. Das bestätigte Rico Schmidt, Sprecher der Gesundheitsbehörde, dem Abendblatt.

Im Jahr 2000 hatten zwei Kampfhunde in Wilhelmsburg den sechsjährigen Volkan totgebissen. Es folgte eine heftige Debatte und 2006 ein strenges Hundegesetz mit Leinen- und Maulkorbzwang für bestimmte Rassen, etliche Kampfhunde wurden von den Behörden beschlagnahmt.

"Hunden aus dem Tierheim, die einen Wesenstest bestanden haben und als freundlich gelten, soll im Sinne des Tierschutzes eine Chance gegeben werden", erklärt Schmidt den Grund für die Steuersenkung. Aber es dürften wohl auch die hohen Kosten eine Rolle spielen: Derzeit sind laut Hamburger Tierschutzverein (HTV) 75 Kampfhunde im Tierheim untergebracht. Die Stadt bezahlt für diese Hunde 1125 Euro täglich.

Die Bürgerschaft hatte in einem interfraktionellen Antrag beschlossen, die Steuer für Kampfhunde aus dem Tierheim zu senken. "Es ist richtig, diese hohe Steuer für positiv wesensgeprüfte Hunde aus dem Tierheim zu reduzieren, weil es keinen Sinn macht, diese nachweislich ungefährlichen Tiere weiter auf Kosten der Steuerzahler wegzusperren", sagt der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Harald Krüger.
Die Steuersenkung ist nicht die einzige Änderung: Es soll künftig auch leichter werden, die Erlaubnis zum Halten eines Kampfhundes aus dem Tierheim zu erhalten. So soll schon ein "berechtigtes Interesse" vorliegen, wenn der neue Halter zum Beispiel langjähriges Mitglied eines Tierschutzvereins ist oder durch häufige Besuche einen intensiven Umgang mit dem Tier nachweisen kann. Bisher galt etwa als "berechtigtes Interesse", wenn der Hund im Sicherheitsdienst eingesetzt wird. Nach Abendblatt-Informationen arbeitet die Behörde in Abstimmung mit den Bezirken eine entsprechende "Fachanweisung" aus. Das bestätigt Schmidt: "Die Entscheidung trifft der Bezirk."

Uwe Hinrichs, Geschäftsführer des Hamburger Kinderschutzbundes, bereitet die Lockerung "große Sorge. So kann es nun leichter passieren, dass die Kampfhunde in falsche Hände geraten."

erschienen am 29. Januar 2009

QUELLE: http://www.abendblatt.de/daten/2009/01/29/1028334.html
Bild
Benutzeravatar
Shiva
Admin
Admin
 
Beiträge: 1801
Registriert: 03.2008
Wohnort: Oldenburg
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon Digger » Di 10. Feb 2009, 16:15

Aber die Liste der Rassen finde ich nicht bzw...sie wird nicht angezeigt.
Was zu sehen ist ist das :Bilder von Kampfhunden

LD
Digger
Digger
 

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon tigerretic » Di 10. Feb 2009, 16:39

Der Bullterrier
Pitbull Terrier
Pitbull Terrier Mischlinge
American Staffordshire Terrier
Staffordshire Bullterrier
Bild
Benutzeravatar
tigerretic
Junior-Admin
Junior-Admin
 
Beiträge: 179
Registriert: 03.2008
Wohnort: Oldenburg (niedersachsen)
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon Digger » Di 10. Feb 2009, 17:39

Ok Danke

LG
Digger
Digger
 

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon mutti2002 » Di 10. Feb 2009, 21:43

von mir auch danke. konnte es ämlich auch nicht Lesen da ich nur bilder habe
Bild
Benutzeravatar
mutti2002
Rudelmitglied
Rudelmitglied
 
Beiträge: 1039
Registriert: 03.2008
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon Shiva » Di 10. Feb 2009, 22:09

Unter den Bildern standen die namen der Rassen ;).
Bild
Benutzeravatar
Shiva
Admin
Admin
 
Beiträge: 1801
Registriert: 03.2008
Wohnort: Oldenburg
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon Digger » Di 10. Feb 2009, 22:18

Ja *lol* hab das auch gelesen
ABER hab auch gedacht das die Bilder den Hund beschreiben der da zu sehen ist *schäm*

LG
Digger
Digger
 

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon Shiva » Di 10. Feb 2009, 23:57

:biggrinn: :biggrinn: :biggrinn:
Bild
Benutzeravatar
Shiva
Admin
Admin
 
Beiträge: 1801
Registriert: 03.2008
Wohnort: Oldenburg
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon Shorty2704 » Do 12. Feb 2009, 00:57

ich finds geil und ich könnte tore dafür schießen! nun hab ich wieder die möglichkeit nach hh direkt reinzuziehen und muss mir kein kopf machen das mein hund dort alt monster gilt !!! ein arschtritt für ALLE die meine (unsere) hunde nicht leiden können


YEAHHHHHHHH .... :D
Shorty2704
 

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon Shiva » Do 12. Feb 2009, 08:07

Das freut mich für euch ;).
Bild
Benutzeravatar
Shiva
Admin
Admin
 
Beiträge: 1801
Registriert: 03.2008
Wohnort: Oldenburg
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon dogmaster » Fr 13. Feb 2009, 12:32

Shorty2704 hat geschrieben:ich finds geil und ich könnte tore dafür schießen! nun hab ich wieder die möglichkeit nach hh direkt reinzuziehen und muss mir kein kopf machen das mein hund dort alt monster gilt !!! ein arschtritt für ALLE die meine (unsere) hunde nicht leiden können


YEAHHHHHHHH .... :D


das ist natürlich absoluter quatsch!!!!
die erleichterung betrifft nur ,,listenhunde,, aus dem tierschutz!!!!
die politiker haben erkannt, dass die bevölkerung kein verständnis dafür hat, dass steuergelder für so einen blödsinn verschwendet werden.
bei 75 hunden die durch die stadt beschlagnahmt wurden, belaufen sich die kosten auf 1125euro täglich. das sind im jahr 410.000euro an steuergeldern, die die stadt nicht hat. hinzu kommt die schlechte wirtschaftslage in deutschland. es geht also in erster linie für die stadt darum, diesen nicht unerheblichen steuerklotz loszuwerden. deshalb sind die auflagen für die übernahme von listenhunden aus dem tierschutz ,,erleichtert,, worden. die landeshundeverordnung von hamburg, hat weiterhin bestand.!!!!!!!

es ändert sich also für alle anderen hundehalter von sokas die nicht aus dem tierschutz kommen, rein GAR NICHTS!!!
frage dich nicht, was dein hund für dich tun kann! frage dich, was du für deinen hund tun kannst!
www.hundeschule-stephan-lubs.de
Benutzeravatar
dogmaster
Welpe
Welpe
 
Beiträge: 13
Registriert: 04.2008
Wohnort: Schafstedt
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hamburg erleichtert Vermittlung von Kampfhunden

Beitragvon Shorty2704 » Fr 13. Feb 2009, 13:52

dogmaster hat geschrieben:
Shorty2704 hat geschrieben:ich finds geil und ich könnte tore dafür schießen! nun hab ich wieder die möglichkeit nach hh direkt reinzuziehen und muss mir kein kopf machen das mein hund dort alt monster gilt !!! ein arschtritt für ALLE die meine (unsere) hunde nicht leiden können


YEAHHHHHHHH .... :D


das ist natürlich absoluter quatsch!!!!
die erleichterung betrifft nur ,,listenhunde,, aus dem tierschutz!!!!
die politiker haben erkannt, dass die bevölkerung kein verständnis dafür hat, dass steuergelder für so einen blödsinn verschwendet werden.
bei 75 hunden die durch die stadt beschlagnahmt wurden, belaufen sich die kosten auf 1125euro täglich. das sind im jahr 410.000euro an steuergeldern, die die stadt nicht hat. hinzu kommt die schlechte wirtschaftslage in deutschland. es geht also in erster linie für die stadt darum, diesen nicht unerheblichen steuerklotz loszuwerden. deshalb sind die auflagen für die übernahme von listenhunden aus dem tierschutz ,,erleichtert,, worden. die landeshundeverordnung von hamburg, hat weiterhin bestand.!!!!!!!

es ändert sich also für alle anderen hundehalter von sokas die nicht aus dem tierschutz kommen, rein GAR NICHTS!!!


AHA! trotzdem ist meine meinung kein quatsch denn wenn man sowas nicht weiß... dann denkt man halt so ;)

ich werd der sache mal nachgehn...
Shorty2704
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron