Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 16:50

Rasselistenverkürzung in Mecklenburg-Vorpommern ab 2006

Rasselistenverkürzung in Mecklenburg-Vorpommern ab 2006

Beitragvon Shiva » Fr 6. Jun 2008, 11:39

Zum 1. Januar 2006 wurde die Rasseliste im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern um sieben Rassen gekürzt. Die Rassen Dogo Argentino, Bordeauxdogge, Fila Brasileiro, Mastiff, Mastino Espanol, Mastino Napoletano und Tosa Inu sind dann nicht mehr "vermutet gefährlich".
Das Land begründet die Änderung mit dem Gebot zur Überprüfung der Rasseliste, die in der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 16. März 2004 enthalten ist. Das BVerfG-Urteil sagt aus, dass der Gesetzgeber die weitere Entwicklung zu beobachten hat und prüfen muss, ob die dem Urteil zugrunde liegenden Annahmen (über rassebedingte Gefährlichkeit) sich tatsächlich bestätigen.
Bild
Benutzeravatar
Shiva
Admin
Admin
 
Beiträge: 1801
Registriert: 03.2008
Wohnort: Oldenburg
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron